02.02.17

KINESIO TAPING I Bunte Pflaster - stabilisierend, schmerzlindernd und stoffwechselanregend

Anfang 2016 hatte ich eine kurze Zeit Knieschmerzen, die zu einer Trainingsunterbrechung führten. Bei einem Termin in einer physiotherapeutischen Praxis wurde eine genaue Untersuchung auf druckempfindliche Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durchgeführt. Viele Ursachen für die Knieschmerzen (z.b. Schleimbeutelentzündung) konnten hierdurch ausgeschlossen werden. Die Physiotherapeutin stellte eine Verhärtung bzw. Verspannung, (besonders) des linken Oberschenkels fest. Vorab hatte ich mich bereits über  Kinesio Taping und den Einsatzbereich  bei Knieschmerzen informiert. Vor allem sollte ich Dehnungsübungen durchführen um die sehr verspannte Oberschenkelmuskulatur zu lockern. Damals  habe  ich jedoch auch die stabilisierende  Funktion der "bunten Pflaster am eigenen Leib" kennengelernt!






 "Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend.  Durch das elastische Tape wird die Haut bei jeder Bewegung ganz sanft geliftet und massiert, so werden Lymph- und Blutfluss angeregt. „Entzündungen klingen schneller ab, der Druck lässt nach und damit auch der Schmerz, meist schon kurz nach dem Tapen“, sagen Befürworter. Schließlich reguliert das Pflaster den Muskeltonus und stützt die Gelenke über eine bessere Wahrnehmung von Beweglichkeit und Belastbarkeit.S o die Theorie, die nicht wissenschaftlich, aber durch reichlich praktische Erfahrung belegt scheint. "

Die Tapes waren absolut nicht störend und vermittelten mir ein Gefühl der Stabilisierung. Definitiv wurden die Beschwerden besser! Den genauen Anteil der Tapes kann ich leider nicht genau definieren, da intensiv die empfohlemen Dehnungsübungen durchführte.Nach kurzer Zeit konnte ich den ersten 20km-Lauf (langsamer langer Dauerlauf) auf flacher Distanz (Asphalt) fast problemfrei absolvieren.

Die Informationen der Hersteller versprechen noch sehr viel mehr!  Kinesio Taping soll Schmerz, Schwellung, Narbengewebe reduzieren & auf der anderen Seite Heilungsprozesse,  Haltung, Nervenrezeptor(funktion) und Muskelkontraktion verbessern.



Obwohl man im Internet Anleitungen zur  eigenen Anwendung der Pflaster in diversen Tutorials erhält, würde ich bei einem zukünftigen Einsatz  wieder das Know How & die Hilfe eines Physiotherapeuten  in Anspruch nehmen.


Ich hoffe, dass diese kurze Übersicht hilfreich war und Ihr ansonsten schmerzfrei durch die Laufsaison kommt!

Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen