17.10.20

Platin(wo)man 2020 I Die letzte Hoffnung für das Trailerherz?!

Der Herbst ist da, die Temperaturen fallen und das Wetter wird ungemütlich;-) Ausdauernde Niederschläge weichen unsere Waldböden auf und so mancher Wanderweg verwandelt sich in einen „Matsch-Trail“;-) Nun beginnt die  Zeit der Trailläufe. Normalerweise! Dieses Jahr ist so vieles anders:-( Covid-19 bestimmt in vielen Bereichen unseren Alltag und führt auch beim Traillauf zu schmerzhaften Einschränkungen! Die lange Liste der Absagen diverser Laufveranstaltungen wird sich auch im Herbst/Winter weiter fortsetzen! Aber - ein Hoffnungsschimmer bleibt! Im südlichsten Teil des Bergischen Landes scheint der „Platin(wo)man Run“ mit einem guten Hygienekonzept dem allgemeinen Trend zur Absage zu trotzen! Am 08. November 2020 will man auf der anspruchsvollen und schönen Strecke durch die wilde Natur starten. Jeder weiß, dass man die allgemeine Entwicklung abwarten muss, aber man ist sehr gut vorbereitet und damit ist die Hoffnung berechtigt, dass der Platin(wo)man Lauf die letzte Hoffnung für das Trailerherz sein könnte;-)

 


 

03.10.20

Innsbruck Alpine Trailrun Festival 2020 I 10.300.000cm rund um Innsbruck


Heute gibt's mal wieder einen Gastbeitrag! Sandra hat uns schon einige Male von ihren alpinen Trail-Abenteuern berichtet (Links: Eiger-Ultratrail I Pitzalpine Glacier Trail I HuBuT Longtrail) Darüberhinaus hatte ich das Vergnügen, mit ihr gemeinsam meinen ersten Ultralauf (Link: Rennsteig Supermarathon) zu "genießen" ;-) 

Bei Ihrem letzten großen Rennen hat Sie die "Schallmauer" von 100km durchbrochen! Einhundertkilometer mit 4800HM - CHAPEAU !!! 7 Tage später führte Sie mich mit leichtem Schritt über eine ihrer Trainingsstrecken (21,1kmI 1400HM) am Walchensee (Link: Walchensee - Herzogstand) Freut euch auf einen spannenden Bericht vom Alpine Trailrun Festival in Innsbruck, welches unter Corona-Auflagen (noch) starten durfte!



29.09.20

#imwaldlaeufts I Laufen im Bregenzerwald

In den zwei Wochen meines Urlaubs stand das Laufen definitiv im Vordergrund! Der Bregenzerwald hatte es mir besonders angetan! Lange Jahre gab es hier einen kultigen Volkslauf, der von der Ortschaft Mellau nach Schoppernau führte! Obwohl ich es immer vorhatte, hatte ich leider nie die Gelegenheit daran teilzunehmen! Mein zweite Idee war die Teilnahme am Lauftreff Bregenzerwald. Beide Ziele wurden verwirklicht und meine Erfahrungen aus der Laufregion Bregenzerwald teile ich heute sehr gerne mit Euch in diesem Post!



24.09.20

TrailRun "Hoch über dem Walchensee" I Heimgarten - Höhengrat - Herzogstand

Auf meiner Alpen-Tour von der Schweiz (Jungfrau-Region I Supporter-Run) über Österreich (Bregenzer-Wald I Im Wald läuft's) bis nach Deutschland (Zugspitz-Region) hatte ich dieses Jahr sehr viel Gelegenheit mich beim Berglauf auszutoben! Der anspruchsvolle Höhepunkt war, am Ende des Urlaubs, das Treffen mit einer befreundeten UltraTrail-Läuferin am Walchensee! Die Strecke vom Seeufer zu den beiden Gipfeln Heimgarten und Herzogstand wird für Wanderer als einer der schönsten und anspruchsvollsten in der Region beschrieben. Diese Herausforderung war genau das Richtige ;-) Für meine Trailpartnerin Sandra kam noch eine weitere Herausforderung hinzu. Eine Woche, nach Ihrem 100km TrailRun "Rund um Insbruck" wollte Sie, kaum zu glauben - aber wahr,  diese Strecke als "Recovery Run" laufen!!! Wahrscheinlich hätte Sie mich "in Grund und Boden" gelaufen, wenn Sie ausgeruht gestartet wäre. Trotzdem war diese wunderschöne Tour keine leichte Aufgabe für mich;-) Alle Details erfahrt ihr in meinem Beitrag!




Jungfrau Marathon I Supporter-Run 2020

Im letzten Jahr erfüllte ich mir einen weiteren Läufertraum, auf einer der schönsten Marathonstrecken, zu starten - dem legendären Jungfrau-Marathon! Seinen Namen hat dieser Marathon vom berühmten Felsmassiv, welches sich im Zielbereich an der „Kleinen Scheidegg erhebt! Es ist jedoch nicht nur ein Gipfel, welcher für diese einmalige Zielkulisse sorgt. Kurz hinter der Ziellinie warten drei imposante Gipfel: Eiger, Mönch & Jungfrau Dazu kommt noch die berühmt-berücksichtigte Eiger Nordwand! Den Jungfrau-Marathon 2019 hatte ich zwar genossen und der anstrengende Anstieg von Interlaken über Lauterbrunnen bis zur Scheidegg auf über 2000m Höhe war ein echtes Abenteuer auf 42,195km, aber eines fehlte - die grandiose Aussicht;-( Die Berge und teilweise auch die Strecke lagen in dichtem Nebel. Eine geradezu mystische Atmosphäre. Auf der "Moräne" fand sie ihren Höhepunkt als ich auf den letzten Kilometern gerade einmal 2-3 LäuferInnen vor mir erkennen konnte. Plötzlich hörte man aus dem dichten Nebel die Musik zweier Dudelsäcke. Ein echter "Gänsehautmoment" und man wusste: Jetzt ist es nicht mehr weit! Im Zielbereich stand für mich fest, dass ich im kommenden Jahr wiederkehren würde. Natürlich wollte ich auch noch die grandiose Berglandschaft im Ziel erleben;-) Also wieder angemeldet .......und dann kam „Corona“ und die Absage der Veranstaltung;-) Trotz dieser schwierigen Situation wurde vom Veranstalter ein sogenannter „Supporter Run“ organisiert und für alle, die trotz der Absage der offiziellen Veranstaltung, ins Berner Oberland kamen gab‘s die Gelegenheit die wunderschöne Landschaft auf einer verkürzten Strecke zu genießen! Ob es sich gelohnt hat, erfahrt ihr in diesem Post ;-)



02.09.20

Permanente Marathonstrecke in Eitorf!?

Diese Frage wird sicherlich, bei dem ein oder anderen, für kritisches Stirnrunzeln sorgen. Warum sollte sich eine Gemeinde im ländlichen Raum solch ein Projekt auf die Agenda setzen? Wenn man sich diese Idee jedoch im Rahmen eines Konzeptes „Traillauf – Rund um die Gemeinde Eitorf“ vorstellt, erkennt man das Potential für den Bereich Touristik. Der Natursteig Sieg entwickelt sich sehr gut und die Anzahl der Wanderer nimmt stetig zu. Trailläufer sind im Grunde genommen „nur“ schnelle Wanderer! Diese Gruppe von potentiellen Besuchern wird heutzutage jedoch noch wenig beachtet und nicht explizit beworben. Die Gemeinde Eitorf hat sehr gute Bedingungen und könnte den vielen LäuferInnen aus der Region und besonders den Städten Köln & Bonn neue attraktive Laufziele anbieten. Dabei wären die Strecken in Eitorf gar nicht „Neu“ Man kann auf das bestehende Wegenetz von Siegsteig, Erlebniswegen, Fernwanderwegen & Sieghöhenwegen zurückgreifen und ein ausgewogenes und hieraus anspruchvolles Angebot für LäuferInnen zusammenstellen.

 


24.07.20

TrailRun im Rurgebiet | Baldeneysteig

Weiter ging’s bei meiner MikroAbenteuer-Tour „vor der eigenen Haustür“ ;-) Das Gebiet „vor der eigenen Haustüre“ hat mittlerweile einen Radius von über 100km erreicht! Das widerspricht sich nicht unbedingt. Wegen der Corona-Pandemie sind meine Möglichkeiten Laufabenteuer in fremden Ländern zu erleben stark eingeschränkt und ich habe die eigene Umgebung, NRW oder interessante Ziele in Deutschland gezielt in den Focus genommen! Es gibt noch soviel im Laufschritt zu entdecken! Frei nach dem Motto: „Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant.“ (Móshe Feldenkrais) ging’s am letzen Wochenende in den Essener Süden um „Rund um den Baldeneysee“ den Steig zu erobern!



17.07.20

„Rund um die Burg Are“ | Ahrsteig trifft Rotweinwanderweg

Was heißt hier „Hidden-Run“ ??? Mein Laufbuddy Carlos schaute ziemlich verdutzt, als ich ihm sagte, dass wir am Wochenende einen anstrengenden Lauf machen, aber er nicht erfahren wird, wo es hingeht ;-) Gesagt - Getan! Carlos sieht so etwas sportlich und sagte natürlich zu!
Im war ja bewusst, dass bisher alle gemeinsamen Laufabenteuer, während der Corona-Zeit“, sehr viel Spaß gemacht hatten: Der Ausflug an die Waterkant der Aggertalsperre, der Ultramarathon von unseren  Haustüren in Eitorf zum Kölner Dom, das Halde-Haniel Crossing im Ruhrgebiet & der Landschaftsmarathon „Rund um Eitorf“! Und diesmal die Fahrt ins Ungewisse ;-)