01.09.16

Langsamer Dauerlauf I Marathontraining I Geschwindigkeit

Ich habe im Training ein "großes Problem"! Beim langen, langsamen Dauerlauf (bis zu 30km) laufe ich regelmäßig zu schnell! Für eine Zielzeit von < 03:45:00Std. sollte meine Pace bei 6:00 Min. liegen. Beim Intervalltraining 4-5 x 3km in Marathongeschwindigkeit (05:30 Min.) dazwischen langsames Tempo >6:00 Min f. mind. 8:00 Min. habe ich in dem "dazwischen" die gleichen Probleme. Am Ende führt die "Hetze" auf der Trainingsstrecke dazu, dass ich meine langen langsamen Läufe nicht optimal lang (< 30km) ausdehnen kann:-(



Um dieses Problem zu lösen habe ich mich kurzentschlossen "in die Betreuung" eines Personal-Trainers begeben, der mit seiner Art der "Entschleunigung" bisher jedem helfen konnte! In der Eifel bietet eine Gruppe von Spezialisten für den ruhigen langsamen Dauerlauf ihre Dienste an. An einem Nachmittag begleiten Sie Läufer auf einer 5 - 8km Runde und weisen in die "Kunst des langsamen Laufens" ein 😀😀😀

NEU! der-laufgedanke jetzt auch auf WORDPRESS: https://derlaufgedanke.wordpress.com/

Gemeinsam mit meiner Ehefrau C. ging es in die Eifel. Kurz nach der Ankunft auf dem idyllischen Hof in Bongard stand das Team zusammen und die Gruppeneinteilung erfolgte. Wir wirkten wohl so sportlich, dass wir Jupp als Betreuer zugewiesen bekamen. "Der ist richtig für euch! Der läuft sehr gut & sehr lange!" 



Jupp und die anderen Esel auf dem kleinen Hof haben sehr viele Einsätze. Nicht nur Läufer gehen eine Runde durch die Umgebung. Menschen die Ruhe und Entspannung suchen oder Familien erfreuen sich an der Gelegenheit 4-5 Std. (alleine!) mit dem Vierbeiner unterwegs zu sein.



Schnell war das Motto dieses Nachmittags klar: "In der Ruhe liegt die Kraft"!



Und davon hatte Jupp jede Menge. Wenn es zu schnell wurde, hatte er viele Strategien "zur Ruhe zu kommen"! Fressen gehörte definitiv zu seiner Lieblingsstrategie. Der überzeugte Veganer konnte dabei auch seinen kraftvollen Körper gezielt einsetzen. Mit "Nachdruck" versuchte er uns den Weg zu weisen. Hier half nur eins, man musste im selben Maße dagegen halten!



Nach kurzer Zeit waren wir bereits ein "eingespieltes Team". Wir hatten einen Plan und die Disziplin. Er zeigte uns, dass wir auch "in Ruhe" unser Ziel erreichen können. Zeit spielte diesmal keine Rolle. So liefen wir bergauf und bergab, manchmal langsam, Kilometer für Kilometer über unsere 8km Strecke.



Gerecht teilten wir unsere Verpflegung aus Möhren und Äpfel und freundeten uns an. Ohne "viele Worte" führte uns Jupp auf den richtigen Weg.



Morgen geht es wieder in den wichtigen langen, langsamen Trainingslauf. Etwas schneller werde ich die Strecke schon "angehen", aber mit den neuen Erfahrungen im Hinterkopf, werde ich mich hoffentlich ein wenig endschleunigen können.







Wer Interesse hat, mit Jupp oder seinen Kollegen eine Runde zu drehen findet weitere Informationen unter dem Stichwort " Eselwandern in der Eifel"




Die Homepageadresse lautet:http://www.eselwandern-eifel.de/Eselwandern_Eifel_-_Willkommen.html




Für Läufer und Nichtläufer absolut empfehlenswert!

Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar posten