18.07.17

(L)auf den Malberg I Malberglauf 2017

Am 04. August findet mit dem Malberglauf das erste Rennen des diesjährigen 7G-Cup statt. Obwohl der Malberg nicht direkt im Naturpark Siebengebirge liegt, bietet er doch  alles was ein Lauf beim 7G-Cup (Siebengebirgs-Cup) benötigt - Steigungen! Wenn der ein oder andere Lauf einer SINFONIE entspricht, dann ist der Malberglauf purer HARDROCK! Trotz alledem konnten im letzten Jahr die Veranstalter insgesamt 350 Läufer(innen) und Walker(innen) im Wiedtal begrüßen! Beim Malberglauf sind auf 6 km insgesamt 370 Höhenmeter bergauf und 140 Höhenmeter bergab zu bewältigen!Kurz & knapp: Harte Steigungen auf drei Rampen "verteilt" auf einer schöner Strecke!





Der Siebengebirgscup (7-G-Cup) ist eine Laufserie in der zweiten Jahreshälfte (August-Dezember) die mit genügend Höhenmetern den Läuferinnen und Läufern einiges abverlangt! Insgesamt geht man bei vier Läufen an den Start und die Streckenlänge steigt von mal zu mal. Von der 6km (Malberglauf) bzw. 14km Bergstrecke (Löwenburglauf), über den Halbmarathon (Rheinhöhenlauf) bis zum Marathon "Quer durch das Siebengebirge" ist alles dabei!

Das TV Mittelrhein hat 2017 einen Filmbericht produziert:-) Den könnt Ihr Euch in deren Mediathek ansehen:
http://tv-mittelrhein.de/tvm/mediathek_tvm/details_tvm.de.jsp?video_id=11491


7-G-Cup I Lust auf (mehr als) 7Berge?





(L)auf den Malberg
Die Strecke verläuft zunächst noch recht flach durch den Ort Hausen. Doch schon nach kurzer Zeit geht es über die erste steile "Rampe bergauf"!  Die Strecke führt zu einem "Wasserhochbehälter", am Waldrand, oberhalb von Hausen. Im letzten Jahr unterstützten hier zum ersten Mal  Jagdhornbläser die Bergläufer. "Blechbläser statt Heavy Metal" aber das richtige Signal zur Jagd auf die "Bestzeit"



(Bildquelle: Eventfotografie24)
Die Strecke
Die erste Rampe - kurzer Blick zurück!

Auf den nächsten 1,5km kann man sich ein wenig erholen, denn die Strecke führt mit leichtem Gefälle über einen Abschnitt des Westerwaldsteig. Leider, muss man sagen! Denn die Höhenmeter, die man gerade "gewonnen" hat, gehen teilweise wieder verloren;-(







Nach der kurzen Erholung geht es, über  die zweite Rampe wieder steil bergauf! Nach diesem anstrengenden Streckenabschnitt gibt es nun ein letztes Mal die Gelegenheit "tief durchzuatmen" und Kraft zu sammeln! Es geht kurz leicht bergab. Schon nach kurzer Strecke folgt man aber einem schmalen und sehr schönen Pfad, wieder steil bergauf in die dritte Rampe! 



Wurzelweg ;-)

Hinter dem steilsten Stück, der ehemaligen Skipiste, liegt das Ziel und die gemütliche Berghütte auf dem Malberg! Die Anfeuerungen durch Kuhglocken und Almhornbläser lassen das nahe Ziel bereits erahnen und helfen auf dem letzten anstrengenden Teilstück! Das Ziel vor Augen (oder "schwarz vor Augen") stellen die letzten Meter die ultimative Herausforderung dar.

(Bildquelle: Eventfotografie24)





die letzten Meter:-)





Der Malberg "rockt immer wieder"! (Bildquelle: Eventfotografie24)


Ein toller Lauf! Kurz aber anstrengend! Die Malberghütte ist eine tolle Location und man hat einen fantastischen Blick ins Wiedtal! Auf der Berghütte warten neben kühlen Getränken, leckerer Kuchen, Bratwurst ein"saugutes" Pulled Pork!

Den Jagdhornbläsern sei Dank gab es "ganz oben" eine tolle Stimmung beim Zieleinlauf!

Auf zum Finisherbier!
 
Erster Lauf 7G-Cup 2017 - 33:41min! (208Punkte)


"Warten auf die Sieger"
Strecke Malberglauf



Hier geht´s über drei "Rampen" bergauf! Höhenprofil Malberglauf


Organisatorisches: Die Startnummern müssen zuerst am Ziel abgeholt werden. Mit dem Shuttle-Bus kann man zum Start fahren oder auch auf verkürzter Strecke (ebenfalls ausgeschildert) zu Fuß zum Start „einlaufen“. 

Eine Bitte hat der Veranstalter gut 2 Wochen vor dem großen Lauf:

Wer noch nicht gemeldet ist, aber vorhat teilzunehmen, melde sich BITTE vorab bis 1. August an!

Warum?
1.     Ihr spart Startgeld (und zahlt bar vor Ort).
2.     Bei Eurer Anreise seht Ihr nicht so unter Zeitdruck.
3.     Es entspannt die Startnummernausgabe erheblich.
4.     Es erspart uns viel Arbeit an der Tastatur unmittelbar vor dem Lauf.
5.     Es gibt bei den Meldungen kaum fehlerhafte Einträge.
        Die handschriftlichen Nachmeldezettel sind leider nicht immer gut zu lesen.
6.     Von den 7G-Cup-Interessierten haben wir alle notwendigen Angaben wie    
        Mailadresse, Postanschrift und T-Shirt-Größe.


Weitere Info's auf der Homepage des Veranstalters:




Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar posten