15.06.17

Bonner Nachtlauf I "Zu schön für die Dunkelheit"

Weit über  3000 Teilnehmer  können sich nicht irren & der Bonner Nachtlauf ist kein Geheimtipp mehr! Eine schnelle Strecke entlang des Rheinufers und eine schöne Runde durch die Rheinaue locken Mitte Juni mittlerweile LäuferInnen jeder Leistungsklassen an das Bonner Rathenauufer. Der Wettbewerb teilt sich in den Toplauf für ambitionierte Läufer und den FunRun für alle Laufbegeisterte. Im Vergleich zum Kölner Nachtlauf wird es nicht richtig dunkel. Am Rheinufer und in der  Rheinaue findet man  keine Feuerschalen oder indirekte Beleuchtung! Ob dies noch einen weiteren Glanzpunkt setzen würde kann man schlecht beurteilen, denn mit  Blick auf Rhein und Siebengebirge in der Abendsonne kommt man schnell  zu dem Ergebnis: Diese Strecke ist zu  schön für die Dunkelheit:-)





Nacht der Rekorde I neuer Streckenrekord!
Zum achten Mal fand am Tag vor Fronleichnam der Bonner  Nachtlauf statt. Diesmal meinte es  der Wettergott (zu) gut mit dem Veranstalter und LäuferInnen. Besonders die TeilnehmerInnen des TopLauf spürten die Temperatur von 25Grad, die am frühen Abend den Biergartenbesucher nebenan einen herrlichen Abend bereiteten. Erstaunlich, dass es bei diesen äußeren Bedingungen, mit 31:51min. einen neuen Streckenrekord gab! 
Darüberhinaus blieben von den 286 Teilnehmer insgesamt 58 LäuferInnen >40min.




Teilnehmerrekord!
Am frühen Mittwochabend gab es am Rathenauufer bereits reges Treiben. Rund um den START/ZIEL Bereich hatten sich die Sponsoren mit Ständen platziert. Die letzten Anmeldungen wurden angenommen und jede Menge Startnummern verteilt. In diesem Jahr wurde die bisherige Bestmarke an Teilnehmern deutlich übertroffen und weit über 3133 vorangemeldete LäuferInnen (2706 /Jahr 2016) verteilten sich auf die beiden Laufevents:

TopLauf
für leistungsorientierte LäuferInnen mit einer geplanten Zielzeit <50Minuten

FunRun
für alle LäuferInnen mit geplanter  Zielzeit zwischen 45Minuten und 90Minuten


Startbereich Rathenauufer

Strecke:
Der  Start/Zielbereich liegt am Rathenauufer (Höhe Beethoven-Gymnasium).
Von dort geht es 2,2km entlang des Rheinufers in Richtung Rheinaue. Es folgt eine 5,6km lange Schleife durch die Rheinaue mit wenigen und geringen Steigungen. Zurück geht es wieder über die 2,2km lange Rheinuferstrecke! 

Bonner Nachtlauf  I  RUN THE NIGHT


Im Start/Zielbereich hatten die Spezialisten von Eventfotografie 24 I Ihre Sportfotografen mit allerlei Equipment für eine perfekte Ausleuchtung gesorgt, sodass jede(r) Teilnehmer(in), die Chance, für ein schönes Finisher-Photo hatte!

Start TopLauf 10km (Bild: Eventfotografie 24 - Ihre Sportfotografen)
Auf den ersten Metern eine staubige Angelegenheit! (Bild: Eventfotografie 24 - Ihre Sportfotografen)

Die Spitze des Läuferfeldes setzt sich ab! (Bild: Eventfotografie 24 - Ihre Sportfotografen)


Eine Strecke , die "zu schön für die Dunkelheit" ist!?

Rheinaue Bonn I Posttower km7

Rathenauufer I Entspurt über 2km in Richtung Ziel







 
Finisher TopLauf 10km in 43:30min. (Bild: Eventfotografie 24 - Ihre Sportfotografen)

 (Bild: Eventfotografie 24 - Ihre Sportfotografen)

Siegerzeiten
Beim TopLauf  kam es trotz  der warmen Temperaturen hervorragende Siegerzeiten! Besonders der neue Streckenrekord von Nikki Johnstone (31:51min.) war sehr beeindruckend. Auf den beiden folgenden Plätzen folgten Gary Wilberforce (32:50min.) & Simon Dahl (33:32min.) Bei den Frauen siegte Annika Peiler (37:15min.) vor Julia Kümpers (37:40min.) & Katrin Schenk (38:37min.)


Siegerinnen (oben) Julia Kümpers, Annika Peiler & Katrin Schenk (von links). Sieger (unten) Gary Wilberforce, Nikki Johnstone & Simon Dahl (von links)

Schöner Lauf, tolle Ergebnisse & viele glückliche Teilnehmer! Auf Wiedersehen beim 9. Bonner Nachtlauf 2018!

Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar posten