05.01.18

12-ENDER-CHALLENGE 2018 I 12 x 42,195km




Ein Ziel sollte eine echte Herausforderung darstellen, die nicht so leicht zu erreichen ist! In diesem Sinn ist jeder weitere Marathon natürlich nur ein „schwaches“ Ziel! 12 Marathonläufe (oder Ultralauf;-) hört sich da schon deutlich herausfordernder an! 






Also habe ich mir für 2018 eine neue, sehr anspruchsvolle Herausforderung gesetzt - die 12-ENDER-Challenge! Ihr habt noch nie davon gehört ;-) Kein Wunder - den Namen und die dazugehörige Challenge habe ich mir auf einer (zu) langen Fahrt von Vorarlberg nach Eitorf überlegt! Ähnlichkeiten mit bestehenden Challenges wären also rein zufällig! 

„Zwölfender steht für einen Hirsch mit mächtigem, zwölfendigem Geweih;-)“
Wikipedia 

Insgesamt 12 Marathons oder Ultraläufe in 12 Monaten. Ein paar „Spielregeln“ sind für eine Challenge natürlich nicht so schlecht;-( Mein momentanes Leistungsniveau (03:45:00Std.) sollte bei den zwölf Rennen nicht allzu sehr unterschritten werden. Das bedeutet, dass die Marathons nicht über 4:00Std. gelaufen werden sollten! Das gesamte Projekt stellt eine Herausforderung dar, die gutes Training aber auch ein wenig Glück (keine Verletzung, freie Zeitfenster) erfordert.  Ich werde es einfach versuchen und habe mir für die Aktion folgende Tourneedaten überlegt.



(Meine) 12-Ender-Tour2018

28. Januar - Coburger-Wintermarathon
Ein so genannter Gruppenlauf ohne offizielle Zeitnahme (eigene Zeitnahme mit der Stoppuhr). Der Marathon führt über die vermessene und permanent ausgewiesene Marathonstrecke des „Coburg-Marathon“. Bei diesem Genusslauf steht das gemeinsame Lauferlebnis im Vordergrund.



(Bildquelle: coburg-marathon.de)


25. Februar - Sevilla-Marathon 
Auf nach Andalusien geht es im Februar. Die Strecke führt durch die berühmte Altstadt und am Ende wartet ein grandioser Zieleinlauf im Stadion! Der Sevilla-Marathon punktet mit einer extrem flachen, schnellen Strecke entlang vieler monumentaler Sehenswürdigkeiten im Zentrum Sevillas. Die windgeschützte Strecke weist lediglich 10 Meter Höhenunterschied zwischen dem niedrigsten und dem höchsten Punkt auf. Damit gehört dieser Marathon zu den flachsten Europas.


(Bildquelle: zurichmarathonsevilla.es)


08. April - Hannover-Marathon
Eine ultraflache Strecke lockt viele mit einem „Bestzeitkurs“. Abwechslungsreich ist es definitiv - Hannover lohnt sich! Der flache, schnelle Kurs beim Hannover-Marathon führt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten der niedersächsischen Landeshauptstadt vorbei, hat aber auch etliche grüne Naturpassagen.

(Bildquelle: neuepresse.de)




22. April - Enschede-Marathon
Dieses Jahr feiert der Marathon in Enschede 50 jähriges Jubiläum! Der Marathon ist der älteste Marathon der Niederlande und West Europas. Beim ersten Marathon in Juli 1947 sind 51 Teilnehmer an den Start gegangen. In der heutigen Zeit nehmen beinah 11.000 Sportler teil, Tendenz steigend. Der Parcours ist bekannt durch seine Geschwindigkeit, der Enschede Marathon ist mit Rotterdam, Amsterdam und Eindhoven in den Top 5 der niederländischen Marathons.

(Bildquelle: enschedemarathon.nl)




12. Mai - Luxenburg Night-Marathon
Einmal in die Nacht hinein laufen! In Luxenburg kann man sich auf 42,295 km diesen Wunsch erfüllen! In der Abenddämmerung durch ein Spalier von Zuschauern in den engen Gassen der Altstadt, der Hexenkessel am Place Guillaume, die stillen grünen Parksim Zentrum der Stadt, die kleinen Volksfeste in den Villenvierteln. Ein stimmungvoller Marathon!

(Bildquelle: Luxenbourg Times)




23. Juni -  Biggeseemarathon Attendorn
Es ist zwar keine Veranstaltung vor der eigenen Haustür und trotzdem nicht so fern der Heimat. Darüberhinaus verspricht die Strecke einen 1a Landschaftsmarathon: 42,195km mit ca. 930 HM - ein Landschaftslauf überwiegend auf Wald- und Wirtschaftswegen; z.T. anspruchsvolle Steigungen und einsame Single Trails. Start und Ziel ist in der Waldenburger Bucht


(Bildquelle: biggesee-marathon.de)


22. Juli - Füssen Königsschlösser-Marathon
Im Allgäu wird es romantisch! Vorbei an Seen und den Schlössern die König Ludwig hier geschaffen hat läuft man eine große Runde „um Füssen“! Vorbei an der Füssener Altstadt geht es auf schnurgerader Piste ausder Stadt hinaus aufs flache Land zumHopfensee. Einmal um den See führt die Runde, dann läuft man zurück in Richtung Füssen. Am Forggensee immer am Wasser entlang.
Dabei wurden die Highlights sogar noch für die hinteren Kilometer aufgespart;-) Gerade wenn die "Wadl`n zwicken" und die Augen müde
werden, näherst man sich den Königsschlössern, die dem Marathon den Namen gaben: Neuschwanstein und Hohenschwangau! Vorbei am
malerischen Schwanensee, mit Blick auf das Hohe Schloss Füssen und Bad
Faulenbach markiert der Mittersee die letzte Meile auf dem Weg ins Ziel

(Bildquelle: koenigsschloesserromantikmarathon.de.de)




12. August Monschau-Marathon 
Zu Besuch bei einem alten Bekannten. Immerhin war Monschau 1998 mein zweiter Marathon. Der Monschau Marathon wird ein besonderes Meisterstück, mit über 750 Höhenmetern sehr anspruchsvoll, daneben aber auch ein Erlebnis für Körperund Geist: Einmalige Landschaften, die historische Altstadt, malerische Bachtäler und die herzliche Unterstützung an der Strecke sorgen dafür, dass man gerne nach Monschau zurückkehrt 

(Bildquelle: monschau-marathon.de)



16. September Sydney-Marathon 
Ein Traum wird war! Mein 30. Marathon und gleichzeitig der Abschluss einer Tour über alle fünf Kontinente! Der Sydney-Marathon 2017 startet am Südufer des Port Jackson und führt nacheiner kurzen Schleife über die Sydney Harbour Bridge. Von dort aus habendie MarathonläuferInnen einen freien Blick auf das bekannteste Wahrzeichen derStadt, das weltberühmte Sydney Opera House. Danach geht es durch verschiedene Stadtteile der australischen Metropole. Dabei erleben die Marathonis auch die grünen Seiten der Stadt, wenn die Strecke unter anderem durch den Centennial Park und den Hyde Park führt. Das Ziel des Sydney-Marathons 2017 befindet sich zwischen den Royal Botanic Gardens und dem Sydney Opera House.

(Bildquelle: Allevents.in)



14. Oktober Bottwartal-Marathon 
Der beliebteste Marathon des Südwesten ist  bei uns im Westen eher unbekannt! Das wird sich spätestens ab Oktober ändern;-) Der weithingehend sehr flache Marathon hat einen flachen Zieleinlauf in der Ortsmitte von Steinheim, der zu einem tollen Schlussspurt und einer genialen Zeit verleiten kann. In Gronau war in den vergangenen Jahren die Stimmungshochburg des Bottwartal-Marathons, ich lass mich überraschen:-)


(Bildquelle: mynextfinish.com)




29. Oktober Röntgenlauf Remscheid (Ultra - 63,3km) 
Hier hört der Spaß auf! Mein zweiter Ultra wird im Bergischen Land stattfinden. Gegenüber dem Two Ocean Marathon werden noch einmal 7,3km „draufgelegt“ Hier wird sich zeigen, was noch möglich ist! Als „Rettungsanker“ gibt es das „Angebot“ den Ultra an der Marathonmarke „abzubrechen“ und stattdessen die 42,195 km in die Wertung einzubringen! Die Ultramarathonstrecke entspricht zu 90%einer kompletten Runde über den Original-Röntgenweg. Vom Start aus führt
zunächst eine ca. 5km lange Runde durch die Lenneper Altstadt, anschließend
zurück zum Startbereich Hackenberg und schließlich auf den Röntgenweg.


(Bildquelle: runnersworld.de)




09. Dezember Siebengebirgsmarathon
Der Siebengebirgsmarathon ist ein anspruchsvoller, aber wunderschöner
Naturlauf durch das Siebengebirge bei Bad Honnef.Nach der Schneeschlacht 2017 würde ich die 12-Ender-Challenge gerne bei moderaten Witterungbedingungen im Siebengebirge beenden!



(Bildquelle: generalanzeiger.de)



MÖGLICH ODER UNMÖGLICH?
Was denkt ihr? Wer würde sich seine eigene 12-Ender-Tour zusammenstellen?

12 x 42,195km sind kein „Pappenspiel“;-) Es wird definitiv ein spannendes Jahr;-)

Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar posten