09.06.16

Die schönsten Laufstrecken im Rhein-Sieg-Kreis I Neunkirchen-Seelscheid - PI-Lauf I Do it again!

Vor drei Jahren hatte Neunkirchen noch einen Volkslauf. Der sogenannte Pi-Lauf war ein schöner Landschaftslauf. Der außergewöhnliche Name rührte  daher, dass der Veranstalter das Problem hatte, eine Streckenführung mit klassischer Distanz (10km / 10 Meilen) zu finden. Beim π (Pi) Lauf des TV 1908 Neunkirchen drehte sich vieles um die Zahl π (Pi). Die Strecke des Hauptlaufes war mit 13,431 km genauso lang, wie der Durchmesser eines Kreises, dessen Kreisumfang der Marathonstrecke entspricht. Darüber hinaus mussten auf dieser Strecke 314 Höhenmeter bewältigt werden, eine Zahl, die ebenfalls sofort mit der Zahl π (Pi) in Verbindung gebracht werden konnte  (Info des Veranstalters).


Wendbachtal
Dieser Post ist eine Remineszenz an einen der schönsten Wettbewerbe im östlichen Rhein-Sieg-Kreis. Vielleicht wird sich jemand in Neunkirchen-Seelscheid an dieses tolle Event erinnern und genügend Unterstützung für einen Neubeginn erhalten! Bis dahin können Laufbegeisterte die Strecke z.B. Wochenende laufen. Mit einem wenig Orientierungssinn findet man sich leicht zurecht und im Internet  findet man unter GPIES eine genaue Streckenbeschreibung ( Pi-Lauf Neunkirchen-Seelscheid von Running-Devils - 13,41 km - RundkursHoch lebe der  Pi-Lauf!
Los geht es an der Rathausstraße im Ortsteil Neunkirchen. Die Straße verläuft bergab durch ein ruhiges Wohngebiet und endet auf einem kleinen Waldweg, der ins Wahnbachtal führt.  Wer es ganz genau nimmt, folgt über eine kleine Schleife, den Straßen Boettgerstraße / Keplerstraße / Leibnitzstraße. Wer auf die Erreichung der Zahl Pi weniger Wert legt, läuft einfach geradeaus an den Waldrand!


Im Wald kann man sich sehr gut am Wahnbach orientieren. Der Bach der etwas weiter bachabwärts in die Wahnbachtalsperre mündet, liegt links der Laufstrecke. Dahinter  sieht man ab und zu die Landstraße 187. Ziemlich früh überquert die Strecke zusätzlich den kleineren Wendbach.



Wahnbach
Unterhalb der beiden Dörfer Ober,- bzw Niederwennerscheid verlässt die Strecke für jeweils kurze Zeit die Bachnähe, verläuft kurz bergauf und kehrt ins Tal zurück. 


Niederwennerscheid

Auch nach Oberwennerscheid schlängelt sich der Pi-Lauf, auf und ab, am bewaldeten Berghang entlang, bis am "Schlader Weg" der Wendepunkt der Strecke erreicht ist. 


Hier befindet man sich auf ruhigen Straßen zwischen Wiesen und Feldern und folgt  für kurze Zeit der flachen "Wennerscheiderstraße". Richtung Söntgerath läuft man über Asphalt bergab  und biegt kurze Zeit später rechts in einen Feldweg ab.



Der Feldweg führt zur asphaltierten Straße "Wende" die dann ganz hinunter ins Wendbachtal führt. Auf der Höhe der Wendmühle geht es entlang des Wendbachs weiter über den "Grafenwieser Weg". Von nun an bietet der Bach eine prima Orientierungshilfe. Im Verlauf der flachen Strecke verlässt die Pi-Lauf-Strecke den "Grafenwieser Weg" und folgt dem Bachlauf! 



Nach Überquerung der "Waldstraße" geht es noch ein Stück den Weg entlang und zum Ende folgt  ein längerer Anstieg über einen schmalen Waldweg. Oben angekommen, geht es links ab, über die Dahlerhofer Straße und in einer Rechtskehre auf der Höhe der Nordstraße zurück zur Rathausstraße!


Der Pi-Lauf Neunkirchen-Seelscheid fand zum letzten mal am 2013 statt. Bestens organisiert ging er bei gutem Wetter "über die Bühne". Für mich gab es beim Zieleinlauf eine Überraschung ( http://der-laufgedanke.blogspot.de/2015/06/der-pokal.html ) und für alle anderen gab es später die traurige Nachricht, dass der Pi-Lauf Neunkirchen-Seelscheid nunmehr "Geschichte" ist. Wie bei vielen anderen Laufevents fehlte es an breiter Unterstützung und die ganze Arbeit ruhte auf wenigen Schultern!


  • Diesen Post widme ich all jenen, die solche Veranstaltungen "am Leben erhalten"!


Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen